Tag 32 – Die innere Schweinekatze.

„Moment mal – Das heißt doch Schweinehund!?“ wirst du jetzt denken. Stimmt – auch wenn’s unlogisch ist. Ein Hund gehorcht aufs Wort – Zumindest wenn er halbwegs erzogen ist. Eine Katze nimmt deine Anfrage zur Kenntnis und kommt eventuell später darauf zurück.

Aber ihr wisst was ich meine. Sich aufzuraffen und etwas Sport zu treiben, ist manchmal als würde man einer alten dicken Katze das Apportieren beibringen wollen.

Einen guten Monat betreibe ich mein Programm schon. Aber eine konstante Motivation für den Sport habe noch nicht gefunden. Manchmal fällt es mir echt schwer mich wieder auf den Heimtrainer zu setzen. Und wenn ich mich mal 2 Tage gezwungen habe, kann ich mich wieder kaum Bremsen. Wenn ich mal den nötigen Schwung habe, setze ich mich am Wochenende auch 2x am Tag drauf. Das finde ich dann wieder zu viel und versuche mich zu bremsen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.